TEST
obhut

Druckerei Panzig unter erweiterter meisterlicher Obhut
Zwei Jahre Lern- und Prüfungsstress sind überstanden

Meisterurkunde Neubrandenburg. Ein nicht alltägliches Ereignis am letzten Wochenende für Martin Panzig: Der Greifswalder Drucker wurde zum Industriemeister der Fachrichtung Druck gekürt ­ zusammen mit neun weiteren seiner Sparte und erstmals in Mecklenburg-Vorpommern. Das passierte durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Neubrandenburg, denn alleinig diese darf im Land derartige Prüfungen für Meister dieser Fachrichtung abnehmen.
Vom IHK-Präsidenten Manfred Ruprecht bekamen die „frischen“ Meister und damit auch Martin Panzig gesagt: „Sie haben während der zurückliegenden zwei Jahre nach dem Motto des großen Industriellen Henry Ford gehandelt: Investitionen in Wissen bringen immer noch die besten Zinsen!“ Und, so Ruprecht weiter: „Mit Ihren Abschlüssen als Meister besteht für Sie auch die Möglichkeit der Selbständigkeit. Der eine oder andere von Ihnen kann sich seinen Lebenstraum erfüllen und eine eigene Existenz aufbauen.“ Indes, im Fall Panzig ist dies schon geschehen. Vielmehr wird Panzig jun. einmal, wenn der Vater in den Ruhestand geht, das alteingesessene Familienunternehmen fortführen. Bis dahin jedoch sichert er in der Firma eine zusätzliche meisterliche Obhut über alle Aufträge und deren Ausführung ab.
Quelle: Gerald Gräfe
zurück zur Presseübersicht
Bei uns ist so gut wie alles möglich